Über mich


Walter Weigelt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich möchte Sie ganz herzlich auf meiner Homepage willkommen heißen.

Mein Name ist Walter Weigelt und ich lebe zusammen mit meiner Frau hier im Münsterland.

Ich fotografiere seit meinem 14. Lebensjahr, wobei mich von Anfang an die Naturfotografie fasziniert hat. Angefangen habe ich mit der SW-Fotografie, dazu gehörte natürlich aus ein eigenes kleines Fotolabor im Keller meines Elternhauses. Später habe ich mit der Farbfotografie begonnen und von meinen Dias Farbabzüge erstellt. Das erste Verfahren für den Heimanwender war das sogenannte Cibachrome Verfahren. Da ich für diese Entwicklungstechnik das Badezimmer in Beschlag nehmen musste(wegen der Entwicklungstemperatur), hat das sehr viel Geduld meiner Eltern und Geschwister verlangt.

Dafür muss ich mich noch einmal ganz herzlich bedanken.

 

Im Lauf der Jahre habe ich mit unterschiedlichen Spiegelreflex-Kameras der beiden großen Hersteller fotografiert. Als Teleobjektiv diente mir während dieser Zeit das Schnellschußobjektiv von Novoflex.

 

Anfang 2003 kam der Einstieg in die Digitalfotografie.

Mit einer Canon EOS 300D bewaffnet, konnte ich erste Erfahrungen mit dem neuen Medium machen. Da ich ja noch etliche analoge Objektive meiner vorherigen Kameras hatte, wurden diese zunächst weiter genutzt. Allerdings fand ich recht bald heraus,dass gerade bei der Vogelfotografie das Fehlen des Autofokus ein großer Nachteil ist.

Also musste alsbald ein entsprechendes Tele mit 400mm Brennweite her.

 

Meine Motive stammen überwiegend der freien Natur, gelegentlich fotografiere ich auch in Wildparks und Zoos. Besonders der Wildpark in Dülmen, der nicht weit von uns entfernt liegt, lädt zu jeder Jahreszeit zu einem Besuch ein. Hier lebt neben einer großen Zahl Damwild auch ein kleines Rudel Rothirsche.

 

Neben der Naturfotografie engagiere ich mich auch ehrenamtlich im Naturschutz.