Aktuelles

Juli 2021

Rehbrunft 2021

Morgenansitz am Erbsenfeld

am 23. Juli war die Rehbrunft bereits in vollem Gange und ich hatte mich mit meinem Fotozelt am Rande eines Erbsenfeldes postiert. Es dämmerte so eben und ich konnte die ersten Konturen erkennen, als direkt vor mir in den Erbsen ein Rehhaupt auftauchte. Als das Licht gerade zum Fotografieren reichte, machte ich ein paar Fotos. Doch trotz des leisen Auslösemodus meiner EOS 7DII sicherte die Ricke sofort in meine Richtung. Der Wind stand aber günstig und ich ließ erstmal Ruhe einkehren. Wenige Minuten später tauchte der Rehbock auf und zog direkt vor mir in das Feld auf die Ricke zu. Diese war allerdings in der Zwischenzeit weiter gezogen. Auch der Rehbock versuchte Witterung zu bekommen, da ihm meine Anwesenheit komisch vorkam. Er zog kurz darauf ganz vertraut auf der noch warmen Fährte der Ricke weiter.

Beginn der Rehbrunft

während meines Morgenansitzes lichtete sich der Nebel langsam und die Sonne schien noch recht zaghaft durch die letzten Nebelschleier. Gegen halb acht stürmte plötzlich in wilder Flucht ein Rehbock auf mich zu. Das Schwenken des Teleobjektivs hatte er wohl mitbekommen und verhoffte für einen kurzen Moment. Dann ging die Jagd weiter Richtung Waldrand und es tauchte aus der Richtung, aus der er gekommen war, ein zweiter Bock auf. Dieser scheinbar alte Rehbock versuchte, den jüngeren Nebenbuhler aus seinem Revier zu vertreiben. Zumindest für den Vormittag schien ihm dieses gelungen.

Weißstörche

am 12. Juli 21 hatte ich mein Fotozelt am Rand einer großen, noch nicht gemähten Wiese aufgestellt, um die beginnende Brunftzeit der Rehe zu verfolgen. Tags zuvor waren mir bei Kontrollfahrten schon größere Trupps (bis zu 30 Tiere) Weißstörche aufgefallen. Diese konnte ich dann auch am frühen Morgen bei leichtem Bodennebel fotografieren.

Juni 2021

Im Revier der Prachtlibellen

An der Stever zwischen Appelhülsen und Senden gibt es verschiedene Stellen, an denen sich bei schönem Wetter unter anderem die gebänderten Prachtlibellen tummeln. 

Ende Juni konnte ich diese Fotos machen. Zeitig zum Sonnenaufgang war ich mit einem befreundeten Fotografen zur Stelle. Neben den begehrten Prachtlibellen konnten wir auch Kleinlibellen und Raubfliegen fotografieren. 

Erfolgreiche Jagd

Anfang Juni konnte ich einen Turmfalken beobachten, der nach erfolgreicher Jagd eine Wühlmaus verspeiste.

Mai 2021

Pfingstmontag

Am Pfingstmontag ging unsere Frühjahrs-Fototour ins NSG Strönfeld bei Metelen.

Fotofreund Guido hatte dort schon Anfang April zurück gekehrte Brachvögel beobachtet.

Diesen Langschnäbeln galt unser besonderes Augenmerk, als Bonus konnten wir auch noch das dort vorkommende Schwarzkehlchen fotografieren.

jagende Waldohreule

Anfang Mai 2021 konnten wir bei einem Abendspaziergang diese jagende Waldohreule beobachten. Insgesamt über eine Stunde flog sie die Wiesen und Felder nach Beute ab und war in dieser Zeit zweimal erfolgreich. Ein unvergessliches Erlebnis.

Bericht in den Westfälischen Nachrichten vom 11. Februar 2021