Aktuelles


Juni 2017

Pfälzerwald 2017

Sechsfleck-Widderchen


Schwein gehabt....

Am 26. Juni hatte ich mir vorgenommen, früh morgens auf einer Bergwiese Schmetterlinge zu fotografieren. Noch vor fünf Uhr war ich auf dem Weg dorthin und entdeckte beim Blick in die talwärts abfallenden Wiesen ein paar dunkle Gestalten, die sich als Wildschweine entpuppten.  Auf meinem weiteren Weg erblickte ich im lückigen Bestand ein Stück Schwarzwild, das sich genüsslich an einem Baum schubberte. Als dieses Schwein weiter gezogen war, machte ich mich auf, eine nahe gelegene Bank am Rand einer Bergwiese anzusteuern. Dort wartete ich auf die Sonne, die bald aufgehen sollte. Nach etwa 15 Minuten bemerkte ich eine Bewegung im hohen Gras und entdeckte einen Fuchs, der mit seiner Beute dem nahen Bau zu eilte. Etwa 20 Minuten später war der Fuchs wieder zurück und streifte vorsichtig durch die vor mir liegende Wiese. Immer wieder sicherte er und schaute in meine Richtung, da ihm das Kamerageräusch merkwürdig vorkam. Allerdings schien es ihn nicht zu stören, sonst wäre er sicherlich sofort geflüchtet. Nur fünf Minuten später tauchte plötzlich ein Jungfuchs auf und nun hatte ich zwei Füchse vor mir, die keinerlei Anstalten machten, ihren Platz im ersten Sonnenlicht zu verlassen.  Wenig später hörte ich ein Geräusch, das ich zunächst nicht einordnen konnte. Doch bei einem vorsichtigen  Blick neben der Kamera her sah ich eine Wildsau, die klammheimlich in die Wiese gezogen war. Sie sicherte äußerst vorsichtig in alle Richtungen, doch der Morgenwind zog von unten her in meine Richtung und so konnte sie mich nicht wittern. Allerdings kamen auch ihr meine Auslösegeräusche nicht geheuer vor. Dennoch zog sie kurz in die Wiese, verhoffte dort und zog dann in die Richtung, aus der sie kam, zurück. Sie schaute noch einmal kurz in meine Richtung und verschwand dann im nahen Dickicht. Auch meine beiden Füchse zogen sich allmählich zurück. 


Pfingsttour

hin und wieder sieht man im von intensiver Landwirtschaft geprägten Münsterland noch Getreidefelder, in denen Kamille sowie Mohn- und Kornblumen wachsen.


Pfingstlibellen

am Pfingstwochenende konnte ich an verschiedenen Stellen im Münsterland meine ersten Libellen fotografieren.


Mai 2017

Frühmorgens

am Donnerstag morgen (Vatertag) habe ich mich seit längerer Zeit mal wieder zu einem Frühansitz an meiner Lieblingswiese entschieden. Um 05 Uhr bezog ich mein Tarnzelt und konnte bereits um 05.40 Uhr einen Fuchs  fotografieren.

Über ihn habe ich mich besonders gefreut. Es war insgesamt ein sehr interessanter Morgen mit einigen schönen Begegnungen.

Leider war das Wetter eher bescheiden. Erst um 10 Uhr konnte die Sonne den Frühnebel durchbrechen.


Fuchs im Rieselfeld

Am Abend des 08. Mai 2017 konnte ich im Naturschutzgebiet Rieselfelder Appelhülsen diesen Fuchs bei seinem Streifzug entlang des Ufers beobachten und fotografieren. Die Wasservögel nahmen es gelassen hin und waren sich ziemlich sicher, das Reineke ihnen nichts anhaben konnte.


Vom 01. Mai bis 05. Juli 2017 findet die erste gemeinsame Fotoausstellung des Fototreff Baumberge, in dem auch ich Mitglied bin, statt.

 

Die Eröffnung der Fotoausstellung ist am 01. Mai 2017 um 11.00 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen.

Die Bilder können täglich von 10.00-18.00 Uhr  im Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V., Am Hagenbach 11, Alter Hof Schoppmann, 48301 Nottuln-Darup besichtigt werden.


Februar 2017

Fotoansitz am 27.02. 17 auf Vögel in den Niederlanden

Am Rosenmontag waren wir (mein Fotofreund Guido und ich) in der Hütte 5 von Han Bouwmeester.

Wir konnten eine ganze Reihe verschiedener Waldvögel beobachten und auch fotografieren.

So gelangen mir auch meine ersten Haubenmeisen-Fotos.


Januar 2017

Homepage überarbeitet

Ich habe meine Homepage komplett überarbeitet.

Es wurde ein neues Design gewählt, die Struktur vereinfacht, die Navigation angepasst,

etliche Fotos wurden ausgetauscht und durch aktuelle ersetzt.


Oktober 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Monat wurde mein Steinkauz-Foto zu einem der besten Leserfotos des Monats  Oktober gewählt.

Damit verbunden ist ein kostenloses Jahresabo der Zeitschrift Geo.


Juni 2016

Nachwuchs bei den Buntspechten

die jungen Buntspechte sind ausgeflogen und werden nun in unserem Garten

von den Altvögeln gefüttert.

 

Nachwuchs bei den Steinkäuzen

anlässlich einer Beringungsaktion konnten wir Mitte Juni in der Nähe von Billerbeck

diese etwa drei Wochen alten Steinkäuze fotografieren. Insgesamt wurden 5 Jungkäuze

in der Bruthöhle großgezogen.


Januar 2016

Winteransitz auf den Eisvogel am 16.01.16

In der Hütte 6 von Han Bouwmeester konnte ich zusammen mit meinem

Fotofreund Guido trotz ungünstiger Witterungsverhältnisse meine ersten

Eisvogelaufnahmen machen.


Oktober 2015

Beim Fotowettbewerb "Blühende Wegränder, wenig beachtete Lebensadern

für bedrohte Arten"  erreichte mein Foto von der goldenen Acht den zweiten Platz.

Dieser Wettbewerb wurde vom Arbeitskreis Artenvielfalt im Kreis Coesfeld veranstaltet.


Pfälzer Wald Juni 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

auf unseren Wanderungen durch den Pfälzer Wald konnten wir auf den Buntsandsteinfelsen häufig Eidechsen beobachten.

 

 

 

 

 

 

 

 

beim Spaziergang durch die Weinberge entdeckten wir diesen jungen Neuntöter.


Juni 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

frühmorgens bei den Feldhasen

 

Anfang Juni konnte ich mal wieder an meiner Hasenwiese ansitzen. Leichter Dunst lag zunächst über Feldern und Wiesen. Die Feldhasen waren schon rege und jagten sich immer wieder durch die taunasse Wiese. Später konnte ich noch eine Ricke sowie ein Fasanenpaar beobachten. Auf dem Nachhauseweg lief zu guter Letzt ein prächtiger Fasanengockel vor die Linse.


Mai 2015

Austernfischer in Münster Zentrum Nord

 

wie bereits im vergangenen Jahr konnte ich hier im Zentrum Nord Austernfischer beobachten. Sie suchten auf dem Gelände des CVUA-MEL nach Nahrung.

Möglicherweise brüten sie auch hier, konnte ich doch im vergangen Jahr Altvögel mit ihren Jungen ganz in der Nähe beobachten.

Am 09. und 10.06. konnten wir die beiden Austernfischer mit einem Jungvogel auf dem Dienstgelände beobachten. Am 11.06. waren die beiden Altvögel allein unterwegs.......


Januar 2015

in den Niederlanden bietet Han Bouwmeester Fotohütten für Naturfotografen an.

Durch einen Link neugierig geworden,habe ich mich näher mit dieser Möglichkeit der Vogelfotografie beschäftigt.

Der Essener Fotograf Alex Krebs vermittelt diese Hütten für deutschsprachige Kunden.

Näheres findet der Interessierte Naturfotograf auf diesen Internetseiten.

Hier sind einige Aufnahmen, die ich aus der Hütte 4 machen konnte.


Februar 2013

nun ist es mir endlich gelungen,den scheuen Mittelspecht an meinem Futterplatz am Waldrand zu fotografieren.

Am frühen Vormittag erschien er kurz nach Sonnenaufgang und präsentierte sich in weichen Morgenlicht für eine kurze Porträtserie.


Dezember 2012

mittlerweile sind die Spechte an meiner Vogelfütterung heimisch geworden. Neben dem Buntspecht konnte ich auch immer wieder den Mittelspecht beobachten. Fotografieren konnte ich ihn allerdings erst ein einziges Mal.


Oktober 2012

ich habe im Garten die Winterfütterung installiert und konnte bereits einige interessante Aufnahmen vom Kleiber machen.

 


September 2012

auf der Seite über mich habe ich eine neue Rubrik über die Rieselfelder Appelhülsen eingefügt.


August 2012

im August konnte ich zahlreiche Storchenbeobachtungen rund um meinen Heimatort machen.


Juli 2012

ab heute (13.07.12) ist meine überarbeitete Webseite nach dem Wechsel von Jimdo-Pro zu Free wieder online.